Der chinesische Batteriehersteller SVolt Energy im Saarland!

Nachrichten vom 19.11.2020 SR.de

SVolt geht 2021 auf Mitarbeitersuche

Der Batteriehersteller SVolt Energy will bereits im ersten Quartal 2021 auf Mitarbeitersuche gehen. Ein Firmensprecher sagte, es würden Arbeitskräfte aus unterschiedlichen Bereichen benötigt. Dies sei z.B. der Chemieprofessor, aber auch der Hilfsarbeiter. Zurzeit werde die Unternehmensstruktur organisiert. Ziel sei, am Standort Saarland langfristig wachsen zu können. Zum geplanten Produktionsbeginn Ende 2023 sollen in Überherrn zunächst 400 Mitarbeiter beschäftigt werden, in Heusweiler 150. SVolt will insgesamt bis zu 2000 Arbeitsplätze schaffen.

Chancen für Ford-Werk durch SVolt

Wirtschaftsministerin Rehlinger sieht Chancen, dass durch die Ansiedlung des Batterieherstellers SVolt im Saarland die Ford-Werke in Saarlouis weiterhin Modelle im Land produzieren. Die SPD-Politikerin sagte im SR, sie habe Ford das Angebot gemacht, Kontakte zu SVolt herzustellen. Das Saarland steige durch die SVolt-Ansiedlung in die erste Liga der E-Mobilität auf. Rehlinger geht davon aus, dass Ford dieses Signal in seine Entscheidungsprozesse mit aufnimmt. Ford müsse sich jetzt positionieren, da sich der Markt schnell entwickele.

SVolt zu Kooperation mit Hochschulen

Der chinesische Batteriehersteller SVolt Energy kann sich eine Kooperation mit Hochschulen im Saarland vorstellen. Das sagte Vize-Vertriebsleiter HantschKramskoj im “aktuellen bericht”. Mit der SVolt-Ansiedlung solle ein Netzwerk aus Chemie- und Maschinenbauzulieferern entstehen. Zudem seien Forschungsaktivitäten in Prozessautomation und Künstlicher Intelligenz wichtig. Hier könnten universitäre Einrichtungen oder eine Hochschule ein wichtiger Partner sein. Ein finales Konstrukt gebe es dafür noch nicht. Dies werde zurzeit erarbeitet.

Autoexperte sieht Erfolg für das Land

Der Wirtschaftswissenschaftler und Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer hat den geplanten Bau einer Batteriefabrik durch SVolt Energy als großen Erfolg bezeichnet. Das sagte Dudenhöffer im SR-Interview. Das zentral gelegene Saarland habe mit der künftigen Batterieherstellung gute Chancen, ein wichtiger Stützpunkt für die Autoindustrie von morgen zu werden. Ford und andere Hersteller mit Standorten in Stuttgart, München und Wolfsburg seien gut erreichbar. Außerdem gebe es die Nähe zu französischen Autoherstellern wie PSA im Elsass.

Lauer hofft auf weitere Ansiedlungen

Der Landrat des Kreises Saarlouis, Lauer, hofft, dass der Bau einer Batteriefabrik durch das Unternehmen SVolt in Überherrn weitere Ansiedlungen nach sich ziehen wird. Das sagte Lauer im SR-Interview. Wenn sich ein solches Unternehmen für den Standort Saarland entscheide, werde dies von anderen Firmen nicht unbemerkt bleiben. Er hoffe, dass noch andere Unternehmen folgen werden und dass auch das FordManagement Rückschlüsse ziehen werde für die Entscheidung über den Bau neuer Modelle am Standort Saarlouis.

Bund und Land wollen Ansiedlung fördern

Das Saarland und der Bund wollen die Ansiedlung des Batterieherstellers SVolt Energie im Saarland fördern. Das hat Wirtschaftsministerin Rehlinger im SR-Interview bekräftigt. Wie hoch die Förderung sein werde, stehe aber noch nicht fest. Derzeit liefen Vertragsverhandlungen. Möglich sei eine Förderung in Höhe von bis zu zehn Prozent des Investitionsvolumens. Diese würde dann je zur Hälfte von Bund und Land übernommen. Rehlinger zeigte sich zuversichtlich, dass die Entscheidung von SVolt für das Saarland weitere Ansiedlungen nach sich ziehen werde.

Saarland wird wichtiger Stützpunkt der Elektromobilität

SR.de 18.11.2020 16:00 Uhr

Der geplante Bau einer Batteriefabrik durch die Firma SVolt ist aus Sicht des Wirtschaftswissenschaftlers und Autoexperten Ferdinand Dudenhöffer ein großer Erfolg für das Saarland. Das zentral gelegene Saarland werde durch den chinesischen Konzern ein wichtiger Stützpunkt für die Elektromobilität.

„Chinesen verändern die Welt. Und der saarländische Standort würde der weltweit wichtigste Standort dieses Unternehmens.” Längerfristig rechnet Dudenhöffer aus all diesen Gründen damit, dass an den geplanten Standorten in Überherrn und Heusweiler mehr als die angekündigten 2000 Arbeitsplätze entstehen werden.

https://www.sr.de/sr/home/nachrichten/panorama/svolt_ansiedlung_dudenhoeffer_100.html

Dr. Bai Consulting

Durch Benutzer-, Kunden- und Marktforschung helfen wir Ihnen, Ihre ostasiatischen Geschäftspartner zu verstehen: die Menschen, ihre Kultur und ihr System.

By User, Client, and Market research, we help you to understand your East-Asia business partners: the people, their culture and their system.

透過使用者,顧客,和市場調查,協助您了解商務夥伴:人,文化,和系統。